Entwicklungsperspektiven der Finanzierung des Wohnungswesens in Deutschland

Entwicklungsperspektiven der Finanzierung des Wohnungswesens in Deutschland

Die Wohnungswirtschaft steht vor großen Herausforderungen: Auf der einen Seite entsteht durch die Auswirkungen des sozio-demografischen Wandels und durch klimapolitische Anforderungen ein Handlungsbedarf, der Investitionen in Milliarden-Höhe erfordert. Auf der anderen Seite werden aufgrund der prekären öffentlichen Haushaltslage Fördermittel für das Wohnungswesen gekürzt.

Im Rahmen des Forschungsvorhabens wurde untersucht, welche Möglichkeiten und Grenzen der privaten Finanzierung des Wohnungswesens über den Kapitalmarkt existieren.

Dafür wurden zunächst die bisherigen Erfahrungen mit Privatisierungen öffentlicher Wohnungsbestände analysiert sowie die Finanzierung des Wohnungswesens historisch und im EU-Vergleich betrachtet. Als Projektergebnis wurden Handlungsempfehlungen und Perspektiven aufgezeigt.

Um eine Finanzierung durch privates Kapital zu fördern, wurden insbesondere folgende Handlungsebenen identifiziert und diskutiert: die Erzeugung von Anreizen für private Investitionen durch gezielte Fördermaßnahmen, die Entwicklung von zukunftsfähigen Privatisierungsformen sowie die Schaffung von Wachstumsperspektiven und eines wohnungswirtschaftlichen Kapitalmarkt-Segments.

Das Forschungsprojekt erfolgte in Kooperation mit der Deutsche Wohnen AG, die sich operativ auf die Bewirtschaftung und Entwicklung ihres Wohnimmobilienbestands fokussiert.