Lebenszyklusorientiertes Kostenmanagement von Wohnimmobilien "E-Life"

Life-Cycle-Costing von Wohnimmobilien

Seit Februar 2004 befindet sich unter der Bezeichnung E-Life ein Forschungsvorhaben in Bearbeitung, welches als Verbundprojekt mit Praxispartnern aufgesetzt ist und auf Seiten der Universität durch das Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft finanziert wird. Das Forschungsvorhaben erstreckt sich plangemäß über drei Jahre. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von E-Life.

Ziele

Das wesentliche Ziel des Vorhabens besteht in der Entwicklung lebenszyklusbezogener standardisierter Wohngebäudetypologien. Die Typologien sollen Wohnungsbaugesellschaften Transparenz zur Bewertung ihres Bestandes und der sich daraus ableitenden Kosten für Renovierung, Modernisierung und Instandhaltung bieten. Es sollen je nach Gebäudetyp immer wiederkehrende ?typische? Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen identifiziert werden, die weitergehende Identitäten aufweisen und deshalb sinnvoll zu standardisierten Paketen zusammengefasst werden. Standardisierbare Aufgabenpakete beziehen sich auf eine Wohngebäudetypologie, die im Wesentlichen auf die baulich-entwurfliche Grundstruktur, die Bauzeit und die Bauweise rekurriert. Sie werden auf der Grundlage eines umfangreichen Erfahrungs- und Datenbestands der Verbundpartner entwickelt. Die immer wieder vorkommenden Aufgabenpakete sollen in ihren Abläufen und der Zusammensetzung von Teilaufgaben sinnvoll optimiert werden. Dies soll den Planungs- und Verwaltungsprozess vereinfachen, die Qualität der Maßnahmen verbessern und Ausführungsmängel vermeiden helfen. Die technisch-funktionalen Maßnahmenpakete für die Gebäude-Instandsetzung sollen eine transparente Kalkulationsgrundlage für bauausführende Handwerksbetriebe schaffen.

Ergebnisse

Aktuelle Forschungsergebnisse werden laufend auf der Homepage des Forschungsvorhabens E-Life zur Verfügung gestellt.

e-Life

An der Durchführung der Studie waren beteiligt:

  • TU Darmstadt
    Fachbereich Architektur
    Fachgebiet „Entwerfen und Energieeffizientes Bauen“
    Prof. Manfred Hegger
  • TU Darmstadt
    Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
    Fachgebiet „Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre“
    Prof. Dr. Andreas Pfnür
  • TU Darmstadt
    Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
    Fachgebiet Deutsches und Internationales Öffentliches und privates Baurecht
    Prof. Dr. Axel Wirth
  • TreuHandStelle GmbH
    Die TreuHandStelle GmbH wurde 1920 zur Schaffung von Wohnungen für Bergarbeiter gegründet. Im Laufe der Jahre weitete sich das Spektrum auf sämtliche Bereiche der Wohnungswirtschaft aus. Die gesamte Unternehmensgruppe besitzt heute ca. 49.000 Wohneinheiten. Sie betreut und verwaltet ca. 72.600 Wohneinheiten mit Wohnungsbeständen aus den Jahren 1897 – 2002
  • Handwerkskammer Münster
    Die Handwerkskammer Münster fördert im Rahmen ihrer Unternehmensberatung seit mehr als zwei Jahrzehnten Kooperationen von Handwerkern unterschiedlicher Gewerke, damit sie am Markt wettbewerbsstärker agieren und dem zunehmenden Wunsch nach Leistungen aus einer Hand gerecht werden kann.v