PiB SS2011

PiB SS 2011

Thema: Möglichkeiten und Grenzen von Kooperationen zwischen TU und Stadt Darmstadt

Studierende und Beschäftigte der TU Darmstadt sowie die Bürger der Stadt Darmstadt stellen einen Überschneidungspunkt zwischen beiden Einrichtungen dar. Hinzu kommen wenige Kooperationen zwischen TU und Stadt, bei denen es sich überwiegend um Forschungsprojekte, Beratungsleistungen et cetera handelt. Eine Intensivierung der wechselseitigen Beziehungen zwischen TU und Stadt Darmstadt in Form von Kooperationen soll dazu beitragen, das Potenzial beider Einrichtungen für die Lösung gemeinsamer Anliegen besser ausschöpfen zu können. Daraus resultiert die Frage, welche Möglichkeiten und Grenzen für gemeinsame Kooperationen zwischen TU und Stadt Darmstadt bestehen?

In der Projektwoche haben 162 Studierende in 14 Teams die Rolle eines Beratungsunternehmens eingenommen und an einem von TU und Stadt Darmstadt fiktiv initiierten Wettbewerb um das innovativste Kooperationsprojekt teilgenommen. Die Aufgabe der Teams bestand darin, ein überzeugendes Kooperationskonzept am Beispiel eines selbst ausgewählten und möglichst praxisnahen Beispiels basierend auf wissenschaftlichen Grundlagen zu erarbeiten.

Während der Projektwoche wurden die Studierenden bei der Teamarbeit beziehungsweise wissenschaftlichen Ausarbeitung von Team- beziehungsweise Fachbegleitern unterstützt. Um dem interdisziplinären Projektcharakter gerecht zu werden, wurden BWL-, VWL- und Recht-Sprechstunden für spezielle Fragen angeboten. Außerdem konnten die Studierenden an Experteninterviews teilnehmen, um einen Einblick in die Praxis zu erhalten.

Die Ergebnisse wurden in einer Projektausarbeitung dokumentiert und bei der Abschlussveranstaltung präsentiert. Den drei besten Teams wurde von der Jury ein Preis überreicht.

Berichterstattung

„Darmstadt könnte attraktiver werden“

Teilnehmer am Projekt im Bachelorstudium (PiB) haben sich im vergangenen SS 11 damit beschäftigt, wie sie durch Zusammenarbeit der TU mit der Stadt Darmstadt die Attraktivität der Wissenschaftsstadt steigern könnten. Die wichtigsten Ergebnisse und Randdaten können Sie in der aktuellen Ausgabe der hoch 3 (1/2012) auf Seite 19 nachlesen.

Bildergalerie

Experteninterviews

Teamarbeit

Abschlussveranstaltung

Ablauf Projektwoche

Während der Projektwoche arbeiten die Teams ganztägig an Ihrem Projekt. Dem Wochenplan können allgemeine Veranstaltungen, Hinweise zur Betreuung und Fristen entnommen werden.

Montag, 10.10.2011
Teilweise betreute Teamarbeit durch Team- und Fachbegleiter
08:00 bis 09:00 Kick-Off-Veranstaltung
Die Teambegleiter erwarten die Teilnehmer in den Gruppenräumen.
(Anwesenheitspflicht!)
09:00 bis 11:00 Teambildung mit den Teambegleitern in den Gruppenräumen
13:00 bis 14:00 Help Desk
15:00 bis 16:30 Sprechstunden BWL, VWL, Recht.
Dienstag, 11.10.2011
Teilweise betreute Teamarbeit durch Team- und Fachbegleiter
09:30 bis 11:00 Experteninterview I,
Frau Anna-Maria Otte & Herr Dr.-Ing. Nicolas Repp
11:00 bis 12:30 Experteninterview II,
Frau Katja Funk, Konzerncontrolling, HEAG AG
13:00 bis 14:00 Help Desk
14:00 bis 15:30 Experteninterview III,
Herr Dieter von Mackensen, Stadtplanungsamt, Stadt Darmstadt
15:30 bis 17:00 Experteninterview IV,
Herr Michael Kolmer, Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung, Stadt Darmstadt
16:00 bis 18:00 Sprechstunden BWL, VWL, Recht.
Mittwoch, 12.10.2011
Teilweise betreute Teamarbeit durch Fachbegleiter
Bis 12:00 Anmeldung für Probevorträge per E-Mail.
13:00 bis 14:00 Help Desk
16:00 bis 17:30 Optionale Sprechstunde Frau Bader

Donnerstag, 13.10.2011
Teilweise betreute Teamarbeit durch Team- und Fachbegleiter
14:00 bis 15:00 Abgabe der schriftlichen Projektausarbeitung und Rückgabe der Projekttaschen.
Projektausarbeitung auch per E-Mail an Frau Bader
16:00 bis 20:00 Probevorträge teilweise mit Teambegleitern
bis 24:00 Abgabe der Präsentationsunterlagen per E-Mail an Frau Bader
Freitag,14.10.2011
09:00 bis 15:00 Abschlusspräsentationen und Siegerehrung
(Anwesenheitspflicht!)