Archiv Aktuelles aus der Lehre

  • 07.04.2015

    Interdisziplinäre Projekte SS 2015

    Im Sommersemester 2015 werden zwei interdisziplinäre Projekte in Kooperation mit weiteren Fachgebieten angeboten:
    - „Energie- und Ressourceneffizienz im Bauwesen
    - „Diffusion der Elektromobilität in Deutschland – Interessen, Strategien und Koordination der Stakeholder

    Die Projekte können als Studienarbeit (Wi-Bi Master) anerkannt werden.

    Alle Informationen finden Sie in einer Übersicht hier. Bei Fragen und Interesse kontaktieren Sie bitte die entsprechenden Ansprechpartner.

  • 01.04.2015

    Neue Mitarbeiterin am Fachgebiet

    Das Team von BWL9 begrüßt Frau Anne Schüßler als neue Mitarbeiterin am Lehrstuhl. Frau Schüßler unterstützt ab dem Sommersemester 2015 Prof. Pfnür und sein Team bei Forschungsprojekten und bei der Durchführung von Lehrveranstaltungen und Betreuung von Studenten.

  • 26.03.2015

    Sinnvoll und bezahlbar – Empfehlungen für effiziente und sozialverträgliche Gebäudesanierung

    Fassadendämmung, neue Heizung, bessere Fenster: Nicht jede empfohlene und geförderte Maßnahme zur energetischen Sanierung ist für jedes Gebäude sinnvoll. Ein interdisziplinäres Team der TU Darmstadt stellt die Energiepolitik auf den Prüfstand und arbeitet im Rahmen einer Studie an Empfehlungen, an denen sich Besitzer kleiner wie großer Immobilien orientieren können. Das Ziel: mit möglichst geringen Kosten einen möglichst großen Beitrag zum Klimaschutz zu erzielen.

  • 24.03.2015

    [Update] Mündliche Prüfungstermine

    Die aktualisierte [Stand 19.03., 15 Uhr] Einteilung für die mündlichen Prüfungen am 25. und 26. März finden Sie hier.

  • 24.02.2015

    Darmstädter Energiepreis 2015 ehrt Dissertation des Fachgebiets

    Preisträger: Dr. Haoping Wang

    Herr Dr. Haoping Wang wurde am 25. Februar auf der 7. Darmstädter Energiekonferenz des TU Darmstadt Energy Centers mit dem Darmstädter Energiepreis 2015 für seine am Fachgebiet Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre des Fachbereichs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften angefertigte Arbeit zum Thema "Marked-Based Financing Instruments Promoting Energy Efficiency Enhancement Activities for the Building Sector – A Case Study for China and Germany“ ausgezeichnet.

  • 16.02.2015

    Gratulation zur bestandenen Promotion!

    Wir gratulieren ganz herzlich Frau Doktor Sigrun Lüttringhaus zur bestandenen Promotion! Der Titel der Arbeit lautet “Outsourcing des Propertymanagements als Professional Service. Eine Analyse der Partnerwahlfaktoren."

  • 21.12.2014

    ****Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr****

    Das Fachgebiet ist vom 24.12.2014 bis 02.01.2015 nicht besetzt.

    Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage und alles Gute für 2015.

  • 20.10.2014

    Stadtbausteine Darmstadt – zweites interdisziplinäres Projekt (Wi-Bi M.Sc.)

    Im WS 2014/15 bieten wir in Kooperation mit weiteren Fachgebieten ein zweites IP mit dem Titel „Stadtbausteine Darmstadt“ an. Die Auftaktveranstaltung findet am 30.10.2014 statt.

    Alle Informationen finden Sie hier.

  • 10.10.2014

    Auftaktveranstaltung Interdisziplinäres Projekt am 20.10.2014

    Für alle Interessierten findet die obligatorische Auftaktveranstaltung zum IP des WS 2014/15 am 20.10.2014 um 10 Uhr in Raum L4|02 340 statt.

    WI-BI (M.Sc.) können sich das IP als Studienarbeit wahlweise am Fachbereich 1 oder 13 anerkennen lassen.

    Alle Informationen finden Sie hier.

  • 08.10.2014

    Dr. Krupper mit gif-Immobilien-Forschungspreis 2014 ausgezeichnet

    Dr. Dirk Krupper wurde für seine Dissertation „Nutzerbasierte Bewertung von Büroimmobilien“ mit dem 2. Platz in der Kategorie „Habilitationen/Dissertationen“ ausgezeichnet. Seine Arbeit wurde am FG BWL9 von Prof. Pfnür betreut.

    Seit 1995 ehrt die gif hochkarätige wissenschaftliche Arbeiten zu immobilienwirtschaftlichen Themen mit dem gif-Immobilien-Forschungspreis. Die gif leistet damit seit nunmehr 20 Jahren einen Beitrag zur Weiterentwicklung der deutschen Immobilienbranche. Für den diesjährigen Wettbewerb, der auch international ausgeschrieben wurde, wurden rund 60 Arbeiten eingereicht.